Warum mir das Mama-sein Selbstbewusstsein schenkt đŸ’•

In letzter Zeit habt ihr ganz schön wenig darĂŒber zu lesen bekommen, wie es um meine Selbstfindung und meinen Weg dorthin steht.

Das hat zum einen den Grund, dass sich hier grad ganz viel tut, besonders in beruflicher Hinsicht und zum anderen, liegt es daran, dass ich gerade immer öfter vor der Frage stehe, ob es tatsÀchlich so sein wird, dass ich mich selbst mehr lieben kann, nur allein wenn ich abnehme.

Schlussendlich komme ich immer wieder zu einer Antwort :

Nein. Es reicht nicht.

Zur Selbstliebe gehört vor allem Selbstbewusstsein

Je öfter ich mir diese Frage stellte, umso öfter fragte ich mich auch, warum ich mich und meinen Wert so sehr auf meinen Körper reduziere.

Ich könnte da jetzt ziemlich weit ausholen und sagen, dass es damit zusammenhĂ€ngt, dass andere Menschen mich hĂ€ufig nur auf mein Ă€ußeres reduziert haben. Ich denke aber auch, dass es vor allem damit zusammenhĂ€ngt, dass es mir schwer fĂ€llt, mein Selbstbewusstsein aus Dingen zu ziehen, die ich z.b. gut kann.

Vor kurzem habe ich eine Postkarte in der Hand gehalten, auf dem folgender Text stand :

Perfekt aussehen muss man nur, wenn man sonst nichts kann.

Das klingt vielleicht erstmal ziemlich radikal. Nun, wer mich kennt, weiß eigentlich, dass ich solch radikale Statements ungern unterstĂŒtze.

Also formuliere ich es mal ein bisschen um :

„Perfekt“ aussehen muss niemand. Wer sich selbst auch aufgrund anderer VorzĂŒge lieben kann, der wird die Utopie der Perfektheit nahezu erreichen können.

Und dann hab ich mich gefragt

„Was kannst du eigentlich alles?“

Und dann fiel mir auf, dass ich eigentlich viele Dinge ziemlich gut kann. Diese Dinge zu formulieren, fĂ€llt mir trotzdem ziemlich schwer. Ich war einfach noch nie besonders gutmĂŒtig mit mir selbst…

Trotzdem hier ein paar Dinge, die mir einfielen :

Ich kann empathisch anderen und sogar fremden Menschen gegenĂŒber sein.

Ich kann gut zuhören und anderen Menschen das GefĂŒhl geben, dass sie wichtig sind.

Ich kann meine KreativitÀt in vielen Bereichen toll nutzen.

Ich kann „Mit-Denken“.

Und ich kann folgendes :

Mein Kind schĂŒtzen und ihr das Beste geben was ich kann. Ich schaffe es, zu meinen und unseren Entscheidungen zu stehen und selbstbewusst aufzutreten, auch bei Dingen, die fĂŒr andere nicht nachvollziehbar oder verstĂ€ndlich sind. Und so stehe ich mit ganzem Herzen dahinter wenn ich sage

„Ja, meine Tochter stillt noch immer.“

„Ja, meine Tochter schlĂ€ft noch immer neben mir.“

„Ja, meine Tochter wird auch immer noch wenn sie es einfordert von mir getragen.“

Und

„Ja, ich verzichte gern auf Dinge, die ich vor meiner Mutterschaft gern getan habe.“

Und wisst ihr warum ich das kann? Weil ich jeden tag sehen kann, dass es der richtige Weg ist den wir mit unserer Tochter gemeinsam gehen. Weil ich jeden Tag spĂŒren kann, wie sehr sie uns liebt. Weil ich jeden Tag ihre wunderbare Entwicklung beobachten kann. Und weil ich jeden Tag mit dem Gedanken ins Bett gehe, dass nur dieser Weg gerade fĂŒr uns der Richtige ist.

Das ist der Grund warum mir das „Mama-sein“ Selbstbewusstsein schenkt. Weil es mir ein GefĂŒhl gibt, was ich vorher so nicht kannte.

Ich bin stolz.

Stolz darauf, was mein Körper in den letzten 1 3/4 Jahren alles geleistet hat. Stolz zu sehen, dass sich mein Kind mit jedem Tag ein StĂŒckchen weiter entwickelt.

Und das ist auch der Grund warum ich heute in den Spiegel schauen kann und sagen kann

“ Mach dir keinen Stress. Deine Zeit kommt wieder. Gerade bist du genauso wie du bist gut. Mach das Beste daraus. Sei gut zu dir. Setze dich nicht selbst zu sehr unter Druck. Sei nachsichtig mit dir selbst. Du musst nicht perfekt sein.“

Versucht es mal 🙂 Stellt euch vor den Spiegel und sagt euch genau das.

Tut gut, nicht  wahr? 🙂 ❀

Bis bald,

Eure BĂ€renmama â€đŸ˜˜

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefÀllt das: